Wir haben mehr als 100 Millionen Euro in Ochtrup investiert – aus guten Gründen.

Mit dem Bau der Verdichter­station Ochtrup im Jahr 2010 haben wir den Ort zu einem wichtigen Knotenpunkt in der nordrhein­westfälischen Gasver­sorgung gemacht. Für diese erste Baustufe investierten wir bereits 52 Millionen Euro. Mit der zweiten Ausbaustufe erhöhen wir die Leistungs­fähigkeit weiter. Ende 2018 geht der zusätzliche Verdichter ans Netz.

Unser Verdichter macht Druck – in der Pipeline und auf die Gaspreise.

Verdichter gleichen den Druckverlust in der Leitung aus, der entsteht wenn Erdgas über weite Strecken durch enge Rohre strömt. In Ochtrup endet eine Pipeline, mit der wir norwegisches Gas von der Küste bei Emden ins Ruhrgebiet transportieren. Der Verdichter steigert den durch die lange Reise verminderten Druck auf das Niveau, das für die Einspeisung in die regionalen Netze erforderlich ist.

Aber nicht nur das.

Er stellt gleichzeitig eine Anbindung zu verschiedenen Teilnetzen und Speichern her. Das Ergebnis: Der Gasmarkt im Ruhrgebiet steht vielen verschiedenen Gasanbietern offen, die mit ihren Preisen um einen der größten Absatz­märkte konkurrieren. Das dämpft die Preise, die Verbraucher zahlen müssen. Gleichzeitig sichert unsere Verdichter­station durch die Anbindung an leistungsfähige Speichersysteme eine ausreichende Gasversorgung auch unter widrigen Umständen.

Die zweite Ausbaustufe macht das gesamte System noch leistungsfähiger.

  • Bis Ende 2017 stellen wir Ochtrup II als Ausbaustufe fertig. Das Investitionsvolumen vor Ort beträgt mehr als 50 Millionen Euro. Damit realisieren wir:
  • Den zusätzlichen Verdichter Ochtrup II
  • Eine neue Mess- und Regelstation
  • Neue, zusätzliche Gastransportleitungen

Das Ergebnis ist eine sichere Zukunft für die Erdgasversorgung dank:

  • Neuer Verbindungen, die zusätzliche Möglichkeiten für einen kompetitiven Gashandel erschließen.
  • Noch leistungsfähigere Anbindung an sichere Lieferquellen.
  • Unsere Investitionen fördern heute den Standort. Das Ergebnis stärkt ihn auch in Zukunft.

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Seite:
Recht, Regulierung, Kommunikation
Thyssengas GmbH
Emil-Moog-Platz 13
44137 Dortmund
T +49 231 91291-0
info@thyssengas.com

Geschäftsführung

Dr. Thomas Gößmann
Vorsitzender der Geschäftsführung der Thyssengas GmbH
Bernd Dahmen
Geschäftsführung der Thyssengas GmbH

Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Prof. Dr.-Ing. Klaus Homann

Registergericht:
Amtsgericht Dortmund
Registernummer:
HRB 21273
USt-IdNr.:
DE 119497635

Datenschutz